Aug 212013
 

Die Varengold Bank AG verbindet die Sicherheit Deutschlands mit Renditechancen

Der Anleger kann unter einer sehr großen Auswahl an Brokern für den Devisenhandel wählen, die meisten haben allerdings keinen Geschäftssitz in Deutschland. Die varengoldbankfx.com verbindet dagegen ein innovatives Leistungsangebot mit der Mitgliedschaft in der deutschen Einlagensicherung. Da zudem alle Konten auf den Namen von Kunden eröffnet werden, entfällt das bei Wertpapieren kritisch anzusehende Emittentenrisiko.

Tradinggewinne mit Fremdwährungen

Der Anleger kann in Fremdwährungen mit der Hilfe des Forex-Handels investieren. Beim Forex-Handel multiplizieren sich die Chancen auf Erträge und Verlustrisiken mit einem Hebel von bis zu 1:200. Damit kann der Anleger dank einer erhöhten Volatilität bereits an kleineren Marktveränderungen partizipieren. Der große Vorteil dabei ist, dass es auf die Einschätzung der Gesamtmärkte und der Währungsschwankungen ankommt! Im Gegensatz zur Anlage in Aktien ist der Anleger auch nicht vom Fehlverhalten des Managements oder Problemen innerhalb eines Unternehmens abhängig. Mit einem relativ geringen - und von der Kontoart abhängigen - Spread ist auch das kurzfristige Trading attraktiver als bei vielen anderen Anbietern. Ein weiterer Vorteil der Geldanlage ist ein im Devisenhandel jahrelang erprobtes Ordersystem: So können Gewinne mit speziellen Ordertypen gesichert werden und ein Stop Loss verhindert, dass eine Position zu sehr gegen den Anleger läuft. Dabei wird die bekannte Handelsplattform MetaTrader4 genutzt, die sowohl den Währungshandel, als auch das CFD Investment ermöglicht.

Mit CFDs die Schwankungen am Aktienmarkt nutzen

Eine weitere Möglichkeit für Anleger, ihr Gespür für Märkte und Entwicklungen zu nutzen sind CFDs. Dabei geht der Anleger je nach Kurserwartung eine Long (bei Erwartung steigender Kurse) oder eine Short (bei Erwartung sinkender Kurse) Position ein. Mit dem Contract for Difference kauft oder verkauft der Anleger das Recht auf die Teilhabe an Kursgewinnen. Der hohe Hebel und die im Vergleich zur Aktie hohe Renditechance entsteht dadurch, dass das Investment ausschließlich in die Wertveränderung und nicht den Substanzwert einer Aktie erfolgt. Dadurch kann pro eingesetztem Euro mehr Kursveränderungs- und Renditepotenzial erworben werden.