Jun 042015
 

marienburger.netAnwaltliche Hilfe in allen Lebenslagen.

Die Anwälte Stefan Hölzl, Sylvia Lunau und Henrik Solf beraten ihre Klienten in der Marienburger Straße in Berlin auf vielen Gebieten. Wichtige Arbeitsbereiche sind Mietrecht, Familienrecht, Arbeitsrecht, Mediation, Verkehrsrecht und Strafrecht. Die drei Rechtsanwälte ergänzen sich dabei, so dass der Klient für seinen ganz persönlichen Fall eine optimale Beratung erhält. Die Fachanwältin Sylvia Lau ist unter anderem für das Familienrecht zuständig. Ob es sich um die Scheidung und Unterhalt handelt oder ein Vertrag aufgesetzt werden soll, der die Partnerschaft auf eine gemeinsame Grundlage stellt. Bei allen diesen Problemen findet der Klient Rat und Hilfe.

Wer einen Anwalt für Sozialrecht in Berlin sucht, der ist mit der Kanzlei ebenfalls gut beraten. Eine Beratung in sozialrechtlichen Fragen ist nötig, wenn es um Probleme mit Ämter und Behörden geht. Oft kommt es vor, dass Behörden einen Antrag entweder gar nicht bearbeiten oder der Bescheid für den Klienten nicht wie erwartet ausfällt. Nur ein Fachanwalt oder eine Anwältin kann beurteilen, ob die Entscheidung der Behörde richtig oder falsch ist. Ein Anwalt für Sozialrecht in Berlin kümmert sich zum Beispiel um Arbeitslosengeld I und II, er hilft bei Problemen mit der Sozialhilfe und bei der Pflegeversicherung. Hier ist schnelle und kompetente Hilfe notwendig, denn schließlich geht es in vielen Fällen um hohe Geldsummen, die der Betroffene dringend benötigt.

Neben einen Anwalt für Sozialrecht in Berlin findet der Klient Hilfe bei Problemen in der Arbeit. Bei der Unterzeichnung eines Vertrages ist es vor allem bei einer hochdotierten Arbeit sinnvoll, diesen von einem fachkundigen Anwalt durchsehen zu lassen. Sollte es später zu Problemen in der Tätigkeit kommen, helfen die Anwälte schnell und unkompliziert weiter. Bei Problemen in der Arbeit ist die Folge oft eine Abmahnung. Nicht immer ist diese berechtigt und ein Einspruch sinnvoll. Bei der Beendigung der Arbeit hat der Arbeitnehmer ein Recht auf ein qualifizierendes Zeugnis. Dieses fällt nicht immer so gut aus, wie es der Arbeitnehmer erhofft und benötigt. Viele wissen nicht, dass sich der Arbeitnehmer dagegen wehren kann. Sollte sich der (ehemalige) Chef weigern, dass Arbeitszeugnis entsprechend anzupassen, hilft die Kanzlei in Berlin weiter.

Viele Klienten zögern, einen Anwalt für Sozialrecht in Berlin aufzusuchen, denn sie fürchten hohe Kosten. Die Gebühren richten sich nach der Höhe des Streitwertes. Die Anwälte in der Kanzlei sprechen mit den Klienten die zu erwartenden Gebühren durch. Sollte der Kläger im Recht sein, dann übernimmt ohnehin die Gegenseite die Kosten. Wer sich die Beratung nicht leisten kann, der hat trotzdem ein Anrecht auf anwaltliche Beratung. In diesem Fall kann er Prozesskostenhilfe beantragen.